HEP Solar Japan 1 – Photovoltaik und Währungsdiversifikation 2017-12-22T14:57:20+00:00

Project Description

HEP Solar Japan 1: Bis 31.12.2017 verfügbar.

Hep Solar Japan1

Nach intensiver Prüfung des aktuellen Fonds der HEP Capital AG, einem Solarspezialisten aus Heilbronn, sind wir der Überzeugung, dass das Investment etwas Besonderes bietet: Günstige Kostenstrukturen durch Leistungserstellung von der Projektierung bis zum Betrieb und gute Chancen, ein Solarkurzläufer zu werden. Die Veräußerung ist bereits in 5 Jahren geplant. Der Platzierungsstand liegt Stand März 2017 bei ca. 75%.

Das Investment kurz erklärt

  • Investment in Solarenergie als Kerntechnologie erneuerbarer Energien in Japan, einem guten Solarstandort mit hohen Einstrahlungswerten
  • Hohes Renditepotential durch frühzeitigen Verkauf, der aufgrund hoher Nachfrage an den Standorten als realistisch einzustufen ist
  • Hohe Sicherheitsorientierung – reiner Eigenkapitalfonds und EEG-Vergütung nach deutschen Vorbild
  • Langjährige Erfahrung des Initiators – im Bereich Solar, auch in Japan

Japan hat nach der Katastrophe von Fukushima beschlossen, sich von fossilen Energieträgern und von der Atomenergie unabhängiger zu machen. Dafür wurde eine Förderung erneuerbarer Energien initiiert und in 2012 nach deutschem Vorbild in Gesetzesform gegossen. Der Inselstaat bietet hervorragende Investitionsmöglichkeiten in Solarenergie: Hohe Solareinstrahlungswerte auf dem Niveau von Südeuropa und ein EEG-System mit Gesetzesstatus nach deutschen Vorbild. Das Investment ist über 4 konkrete Standorte gestreut, die bereits alle erschlossen sind. 2 Kraftwerke produzieren bereits Strom.

Besonderheit: Frühzeitiger Exit in Planung, YEN-Investment zur Diversifizierung

Es ist ein frühzeitiger Verkauf ab ca. 2020 in Planung. Damit wäre das Investment, dass grundsätzlich mit einer Laufzeit von 20 Jahren angelegt ist, ein Kurzläufer mit Chancenpotential und einer interessanten Absicherung über die EEG-Vergütung. Die Kraftwerke liegen in der industriell prosperierenden Region in der Nähe der Stadt Osaka. Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase zeigen institutionelle Investoren verstärktes Interesse, Investitionen mit konstanten Renditen zu tätigen. Insofern erscheint der Plan eines frühzeitigen Verkaufs realistisch.

Für Anleger, die sich neben üblicherweise vorhanden US-Dollarinvestments auch im YEN-Raum engagieren wollen, bietet sich hier eine spannende Gelegenheit.

Hep Solar Japan1

Wichtige Eckpunkte

  • Reiner Eigenkapitalfonds (Stand Feb. 2017 kein Fremdkapital vorgesehen)
  • Alle 4 Standorte projektiert, 2 Kraftwerke bereits am Netz
  • Investition ab 1.000.000 YEN (entspricht ca. 8.555 EUR)
  • Hervorragende Leistungsbilanz: Alle Investment im oder über Soll
  • Alternativer Investmentfonds, reguliert nach deutschen Recht
  • Ausschüttungen von 8% p.a. geplant, IRR-Rendite von 6% oder mehr prospektiert
  • Prognose: 188% Gesamtmittelrückfluss bei prospektierten 21 Jahren Laufzeit[1]; geplante Laufzeit 5 Jahre durch frühzeitigen Verkauf

[1] Prognosen sind nicht garantiert. Die realen Ergebnisse können hiervon abweichen.

Nachhaltigkeit

Mit der Investition in diesen Fonds unterstützen Sie den Ausbau von erneuerbaren Energien in Japan. Sie tragen zu einer Reduktion der weltweiten CO2-Emissionen bei. Bei den eingesetzten Modulen handelt es sich um kristalline Hochleistung-PV-Module ohne Cadmium.

Über den Initiator, HEP Captial AG

Die HEP Capital AG verfügt über eine hervorragende Leistungsbilanz. Alle Ergebnisse der bisherigen Fonds liegen im Soll oder darüber. HEP Capital AG konzipiert seit Jahren attraktive Solarinvestments für vermögende Privatkunden und Publikumsbeteiligungen.

Wichtige Rechts- und Risikohinweise

Wichtige Rechtshinweise

Die auf dieser Internetseite abrufbaren Informationen zur HEP-Solar Japan 1 GmbH & Co. geschlossene Investment-KG stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Es handelt sich um werbliche Informationen. Alle Angaben erfolgen mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr.

Verbindliche Angaben des Initiators finden sich im Verkaufsprospekt und im Produktinformationsblatt, die in deutscher Sprache über uns bezogen werden können. Anleger sollten ihre Anlageentscheidung auf die Prüfung des gesamten Verkaufsprospekts und Produktinformationsblatts stützen. Darin werden die Struktur, die Chancen und die Risiken des Investments beschrieben. Zudem findet sich im Prospekt das abzuschließende Vertragswerk. Der Prospekt, das Produktinformationsblatt und die abzuschließenden Verträge sind alleinige Grundlage für ein Investment. Weitere Informationsunterlagen zu diesem Investment reichen wir im Rahmen einer Beratung aus.

Wichtige Risikohinweise (für vollständige Angaben lesen Sie bitte den Prospekt)

Dieses Investment ist mit einer Reihe von Risiken verbunden. Das maximale Risiko ist der Totalverlust des eingesetzten Vermögens. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht garantiert. Er kann auch niedriger ausfallen. Die Prognose der Gesamtmittelrückflüsse beinhaltet immer auch das eingesetzte Kapital. Diese Prognose-Angaben stammen vom Initiator.

Bei diesem Investment handelt es sich um eine mittel- bis langfristige unternehmerische Beteiligung. Das Investment ist nur für Anleger geeignet, die die damit verbundenen typischen Risiken tragen können, insbesondere sehr negative Entwicklungen.

Das Kapital ist während der Investition gebunden und nicht liquide verfügbar. Ausschüttungen sind keine Zinszahlungen und können grundsätzlich zurückgefordert werden. Es gibt keinen Anspruch auf Rücknahme der erworbenen Fondsanteile. Die Beteiligungen werden nicht an einem geregelten Markt gehandelt. Eine vorzeitige Veräußerung kann schwierig und mit erheblichen Verlusten verbunden sein.

Die Investition wie auch Ausschüttungen erfolgen in japanischen YEN. Es bestehen für Anleger aus dem Euro-Raum damit Risiken aus Währungsschwankungen. Dies kann insbesondere den geplanten Erlös aus dem Verkauf der Solarparks betreffen, der einen Großteil der Ausschüttungen ausmachen soll.

Die Höhe der Ausschüttungen und insbesondere die Höhe des Verkaufserlöses bei Veräußerung der Solaranlagen stehen heute nicht fest. Diese können höher, aber auch erheblich niedriger als im Prospekt angenommen ausfallen.

Bei politisch ungünstigen Entwicklungen können sich die Rahmenbedingungen für das Investment negativ verändern. Die Solarparks werden in Japan errichtet, sodass neben dem generellen Risiko negativer politischer Einflüsse auch ein spezifisches Auslandsrisiko gibt.

Urheberrecht Bildmaterial: Investmentkontor RheinRuhr, HEP Capital AG

Quellenangabe Texte: Investmentkontor RheinRuhr, HEP Capital AG