Marble House European Mid Market Fund – Social Responsible Investment in Private Equity 2017-12-22T14:48:49+00:00

Project Description

Marble House European Mid Market Fund: Nicht mehr verfügbar.

MHC Marble House Capital AG

Der Hamburger Private-Equity-Spezialist Marble House Capital bietet Privatanlegern derzeit ein Investment in Europäische Mittelstandsunternehmen. Wie bei früheren Fonds von Marble House handelt es sich erneut um ein Co-Investment zusammen mit institutionellen Investoren. Im Europäischen Mittelstand werden aktuell gute Entwicklungs- und damit Ertragschancen gesehen. Einige Investitionen sind bereits getätigt, sodass wir es nicht mehr mit einem Blind-Pool zu tun haben. Ziel ist es, ein Portfolio aus Zielfonds ergänzt durch einige Direktinvestments aufzubauen.

Das Investment kurz erklärt

  • Investition in europäischen Mittelstand jenseits spekulativer Verzerrungen an der Börse
  • Social Responsible Investment-Kriterien als zentraler Bestandteil des Auswahlprozesses
  • Herausragendes Chancen-Risiken-Verhältnis in der Asset-Klasse Private Equity
  • Breite Streuung durch ein Portfolio aus 10-20 Zielfonds und 5-10 Direktinvestments
  • Erfahrung des Initiators mit Co-Investments – Privatanleger investieren Seite an Seite mit renommierten institutionellen Anlegern

Private Equity (PE) bietet Unternehmen die Chance, sich außerhalb des Bankensektors und ohne Börse zu finanzieren. Es handelt sich um ein klassisches Finanzierungsinstrument.

Private Equity ist als Anlageklasse auch für Privatinvestoren interessant. Diese nutzen bis dato anders als institutionelle Investoren diese Asset-Klasse kaum. Es kommt wie in allen Segmenten auf Erfahrung und gute Vernetzung an. Im Private-Equity-Bereich wurde dies von einigen Investoren und Initiatoren in der jüngeren Vergangenheit übersehen.

Besonderheit: Kombination der PE-Expertise von Marble House mit Investment-Advisor

Besonders ist die Strategie von Marble House Capital. Seit 2007 legt Marble House PE-Fonds für Privatanleger und Private Placements auf.

Zunächst identifiziert Marble House aufgrund der eigenen PE-Expertise Regionen und Themen, die jeweils aktuell aussichtsreich sind. Der Fokus liegt auf PE-Investments, die gut kalkulierbar sind. Dazu zählen etwa Management-Buy-Outs oder Secondaries, also Investitionen in reife PE-Portfolios mit kürzeren Restlaufzeiten. Besonders risikoreiche Frühphasen- und Venture-Capital-Investments finden allenfalls als Beimischung statt.

In einem zweiten Schritt findet die Auswahl eines für die bestimmte Region bzw. das Thema spezialisierten Investment-Advisors aus dem Bereich institutioneller Investoren. Der Investment-Advisor wählt die Zielinvestments aus. Marble House bringt einen zweiten kritischen Blick auf diese Auswahl ein.

Hervorzuheben ist auch die konsequente Philosophie der ruhigen Hand: Investiert wird nur, wenn Chancen gegeben sind und die Einstiegspreise stimmen. Schlechte Marktphasen werden mit Geduld abgewartet. Investitionen sind oft ein Geduldsspiel, indem flexibel auf Entwicklungen reagiert oder diese mit vorangetrieben werden. Es ist kein hektisches Treiben von Spekulanten.

MHC Marble House Capital AG

Wichtige Eckpunkte

  • Reiner Eigenkapitalfonds
  • Investitionen nur innerhalb des EWR, vor allem in mittlere Unternehmen
  • Erste Investments stehen fest, Laufzeit geplant bis Ende 2024
  • Kooperation des Private-Equity-Spezialisten Marble House mit dem renommierten Investment-Advisor Idinvest aus Paris
  • Hervorragende Leistungsbilanz von Marble House: Alle bisherigen Investments laufen positiv
  • Alternativer Investmentfonds, reguliert nach deutschen Recht
  • Rückflüsse hinsichtlich Höhe und Zeitpunkt marktabhängig wie für Private-Equity-Investments üblich

Nachhaltigkeit

Wie bei Aktieninvestments können auch bei Private Equity Investments Kriterien des Responsible Investments berücksichtigt werden. Dies geschieht hier. Der Investment-Adivisor Idinvest aus Paris schließt etwa Investments mit Bezug auf Waffen oder Kinder- und Zwangsarbeit strikt aus. Bei allen Investments wird eine detaillierte ESG-Analyse durchgeführt.

Über den Initiator MHC Marble House Capital AG

Die Hamburger Marble House Capital AG ist ausschließlich spezialisiert auf Private Equity. Sie hat bislang 8 Fonds in diesem Bereich aufgelegt. Der erste Fonds ging 2007 in den Markt. Alle Fonds laufen nach unserem Urteil positiv. Final abgeschlossen wurde jedoch bis dato noch kein Investment.

Wichtige Rechts- und Risikohinweise

Wichtige Rechtshinweise

Die auf dieser Internetseite abrufbaren Informationen zur Marble House European Mid Market Fund GmbH & Co. geschlossene Investment KG stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Es handelt sich um werbliche Informationen. Alle Angaben erfolgen mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr.

Verbindliche Angaben des Initiators finden sich im Verkaufsprospekt und im Produktinformationsblatt, die in deutscher Sprache über uns bezogen werden können. Anleger sollten ihre Anlageentscheidung auf die Prüfung des gesamten Verkaufsprospekts und Produktinformationsblatts stützen. Darin werden die Struktur, die Chancen und die Risiken des Investments beschrieben. Zudem findet sich im Prospekt das abzuschließende Vertragswerk. Der Prospekt, das Produktinformationsblatt und die abzuschließenden Verträge sind alleinige Grundlage für ein Investment. Weitere Informationsunterlagen zu diesem Investment reichen wir im Rahmen einer Beratung aus.

Wichtige Risikohinweise (für vollständige Angaben lesen Sie bitte den Prospekt)

Dieses Investment ist mit einer Reihe von Risiken verbunden. Das maximale Risiko ist der Totalverlust des eingesetzten Vermögens. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht garantiert. Er kann auch niedriger ausfallen.

Bei diesem Investment handelt es sich um eine langfristige unternehmerische Beteiligung. Das Investment ist nur für Anleger geeignet, die die damit verbundenen typischen Risiken tragen können, insbesondere sehr negative Entwicklungen.

Das Kapital ist während der Investition gebunden und nicht liquide verfügbar. Ausschüttungen sind keine Zinszahlungen und können grundsätzlich zurückgefordert werden. Es gibt keinen Anspruch auf Rücknahme der erworbenen Fondsanteile. Die Beteiligungen werden nicht an einem geregelten Markt gehandelt. Eine vorzeitige Veräußerung kann schwierig und mit erheblichen Verlusten verbunden sein.

Der wirtschaftliche Erfolg hängt von zahlreichen Faktoren, insbesondere auch von Marktentwicklungen sowie rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen ab. Änderungen dieser Faktoren können Auswirkungen auf die Anlage haben.

Haftungsrisiko: Anleger, die sich als Kommanditisten beteiligen, haften direkt gegenüber den Gläubigern der Fondsgesellschaft in Höhe ihrer im Handelsregister eingetragenen Haftsumme. Anleger, die sich als Treugeber beteiligen, haften mittelbar auf Grundlager ihrer gegenüber dem Treuhänder bestehenden Ausgleichverpflichtung. Hat der Anleger seine Einlage in Höhe der Haftsumme geleistet, ist seine persönliche Haftung ausgeschlossen. Die persönliche Haftung kann wiederaufleben, wenn durch Rückzahlungen an den Anleger dessen Einlage unter die eingetragene Haftsumme sinkt.

Urheberrecht Bildmaterial: MHC Marble House Capital AG

Quellenangabe Texte: Investmentkontor RheinRuhr, MHC Marble House Capital AG